ITV 2018


gauche.gif

Beim ITV 2018 gab es diesmal nur einen kurzen Besuch und so ist der Bericht deutlich kürzer als im Jahr 2017. bei der Ankunft am Mittwoch Nachmittag schwärmten die Teilnehmer vom tollen Wetter der letzten Tage. Wie jedes Jahr war auch schon das Vor-ITV gut besucht.
Leider begann es pünktlich am Mittwoch einzutrüben und es wurde sogar eine Unwetterwarnung herausgegeben. So hielten sich die Aussteller beim Aufbau etwas zurück. Vixen hatte nur wenige Teleskope rausgestellt:

Bei APM war einer der großen Binos zu bewundern.

Blick auf die am ersten Tag noch fast leere Händlerwiese:


Bresser hatte einen regenfesten Stand und war gut besucht:

Astroshop hatte seinen Stand direkt an der ´Hauptstraße´. Da dort jeder vorbei mußte, war gut zu tun. Die Abdeckkappen/Schraubenkiste fand einigen Zuspruch.

Nette Sternfreunde in der Nachbarschaft erlaubten uns die Grillbenutzung:

Wegen der drohenden Unwetter wurden viele Geräte leider erst gar nicht ausgepackt:

Aufsehen erregte Rafael Benner der seinen 30 Zoll Riesendobson modernisiert und umgebaut hatte.

Bei den Großdobsons setzt sich das Low-Rider-Prinzip immer weiter durch. Interessant sind die optimierten fast kreisförmigen Fangspiegel.


Dieser 20 Zoll ICS-Dobson konnte von 2 glücklichen Schweizern für einen sehr günstigen Preis erworben werden.

ITV-Legende Walter Kutschera war ebenfalls am Platz.

Uli Schaake feierte seinen 61sten Geburtstag auf dem ITV:



Am Urlaubstag zuvor gab es Gelegenheit für einen Abstecher nach Steinfurt zum Sternfreund Willi Wacker. Die stets originellen Postings und Astrofotos dieses fleißigen Beobachters weckten die Neugier auf einem Blick in seine Gartensternwarte.

Die Schiebedachhütte ist schnell einsatzbereit und beherbergt einen 12 Zoll Newton sowie einen kleinen Kontrollraum

droite.gif