Venus im April 2007 / Karten



gauche.gif

Die UV-Wolken der Venus sollen sich in ca. 4,2 Tagen um den Planeten bewegen. Dabei wird jedoch von einigen Experten eine differenzielle Rotation angenommen. Am Äquator soll die Umdrehung nur etwa 3 Tage benötigen und am Pol auf bis zu 5 Tage ansteigen. Vom 9.4. bis zum 17.4. gelang eine lückenlose Reihe von Venusfotos zu erstellen. Die daraus generierten Karten umfassen also 2 komplette Rotationen.
4vekartvgl2.gif

Im direkten Vergleich gibt es nur wenig Ähnlichkeiten. Die Venusatmosphäre war im April 2007 so dynamisch, das sich nach einer Rotation nur noch sehr grobe Strukturen wiederfinden ließen. Immerhin die langgezogene Struktur des liegenden V ist deutlich zu sehen.
4ve07kombikart3.jpg

In den restlichen Apriltagen war es nicht mehr möglich eine komplette Karte zu erstellen. Doch auch einzelne Fragmente können aufschlußreich sein. Von einer differenziellen Rotation ist keine Spur zu entdecken. Experimente mit einem differenziellen Morphing blieben ohne klares Ergebnis.
4ve07kombiall1.jpg

Am besten funktioniert der Strukturübergang mit einem einfachen Blending. Bei der Animation unter:
4ve07morph.avi
wurde mit 24 Bildern über die 4-Tage-Rotation geblendet. Es ergibt sich ein rechnerischer Abstand von 6 Stunden je Bild.





droite.gif






Hauptseite

Mintron & Watec Aufnahmen

email.gif

zur Webcamgalerie
zur Photogalerie