Planetentransit WASP-10b


WASP-10b ist ein 12,7mag Stern mit Planetentransit im Pegasus. Die Periode ist 3.0927616 Tage und die Amplitude 0,039mag. Ab- und Anstieg der Helligkeit benötigen 127,8min.
wasp10bdef.jpg

Während es bei der ersten Mesuung von WASP-11b am 29.12.08 doch noch einige Bedenken wegen systematischer Fehler gab, sind bei WAP-10 nun alle Bedenken ausgeräumt. Der Stern zeigt exakt die erwartete Amplitude und den erwarteten Helligkeitsanstieg. Es gibt 3 Vergleichsternmessungen und die Systemdrift ist gering. Die Vergleichsterne sind untereinander konstant.
1WASP10A.GIF 1WASP10B.GIF 1WASP10C.GIF

Leider gelang es nicht die komplette Periode zu dokumentieren, nur der Anstieg nach dem Minimum wurde aufgezeichnet. WASP-10b hat eine ungewöhnlich große Amplitude von 0,039mag Daher war der Exoplanet schon häufiger Ziel von Amateurmessungen:
brucegary.net/AXA/WASP10/wasp10.htm#Transit_Light_Curves
wasp10bama.jpg

Durch Mittelung von jeweils 50 Bildern je 15 sek am 80cm Spiegel der VSW-München wurde versucht das SNR soweit zu verbessern das die kleine Amplitude noch zu erkennen ist.
1WASP10D.GIF

Das die Kurve nicht systembedingt ist, wird deutlich wenn man die Vergleisterne untereinander ausmisst. Es gibt zwar kleine Abweichungen doch die lassen sich mit einer graden noch gut beschreiben.
1WASP10E.GIF

Beim Transitplaneten ist das legen einer Graden nicht mehr möglich:
1wasp10h.gif

Ein Vergleich der Kurve mit einer anderen Amateurmessung ist eine zusätzliche Bestätigung:
1wasp10g.gif

Das es generell möglich sein sollte mit dem zur Verfügung stehenden Equipment den Planetentransit eines 12 mag Sterns zu messen, war schon bei der Untersuchung des Weißen Zwergs HLTau76 klar geworden. Damals lag bei nur 30 sek Integration an einem 15 mag-Stern der Fehlerbalken schon unter 0,05mag:
http://www.astrode.de/hltau76a.htm




email.gif
zurück zur Photogallerie

Hauptseite
Infos zu WASP-11b